Start geglückt!

Am Samstag startete das Camp erfolgreich. 59 Mädchen und 49 Jungs, also insgesamt 108 Kinder, sind am Morgen auf dem Gelände der Schule erschienen. Angemeldet waren noch ein halbes Dutzend mehr, aber hier ist es völlig normal, dass trotz Anmeldung die Kinder nicht kommen (können). Viele Kinder sind aus ärmlichen Verhältnissen, stammen aus zerbrochenen Familien und schwierigen Umständen, so war es für mich viel mehr erstaunlich, dass fast alle angemeldeten Kinder tatsächlich kamen.
Nach der Registration untersuchte eine freiwillige Ärztin, ob bei den Kindern offensichtliche Krankheiten oder sonstige Beschwerden vorhanden sind. Dann wurden sie von ihren Kleingruppenleitern in Empfang genommen, ihr Gepäck im Zimmer verstaut und mit viel Lärm den offiziellen Beginn des Camps abgewartet.
Einer der Höhepunkte am ersten Camptag ist jeweils das Casting für die Sologesang und Theater Rollen. 15 Lieder werden nun in dieser Woche einstudiert, dazu noch einige Soli Sequenzen, Theaterspiel, sowie Ausdruckstanz und Gebärdensprache. Als der Chor zum ersten Mal probte, tönte es bereits sehr sehr gut! In den kommenden Tagen bis Mittwoch, gilt es nun also viele Lied- und Theaterkonversationen auswendig zu lernen, sowie Tanzbewegungen und Choregrafie-Elemente zu verinnerlichen. An den Konzerten von Donnerstag und Freitag vor grossem Publikum muss das ganze Musical dann sitzen. Nach den beiden bisherigen Tagen zu beurteilen, sollte das durchaus machbar sein…

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.